Volker Pispers
Lastenträger

"Die Kleinen GROSS machen"

Der alte und neue Ort

Das erste eigene Projekt der Stiftung Volksverein ist an einem historischen Ort in der Rudolfstraße in Mönchengladbach entstanden. Hier arbeiteten und wohnten vor über hundert Jahren die Gründer des Volksvereins für das katholische Deutschland, der Unternehmer Franz Brandts und der Priester und Sozialreformer Franz Hitze.
Aus dieser Zeit ist die "Brandts-Kapelle" erhalten geblieben. Sie wurde im Andenken an Franz Brandts früh verstorbenen Sohn Rudolf gebaut und dem Patron der Jugend, St. Aloysius, geweiht. Mit dieser Kapelle und dem benachbarten Aloysiusstift erinnert die Stiftung Volksverein an die Ideen des Sozialkatholizismus und an die Sozialreformen, an denen der alte Volksverein maßgeblich beteiligt war. Bis heute sind davon viele in unserer Gesellschaft - meist unbewusst - präsent.

Ein Angebot für Arme und deren Freundinnen und Freunde

An diesem Ort - dem Aloysiusstift und der Kapelle - hat die Stiftung Volksverein "aus alter Tradition - in neuer Solidarität" einen Ort für die "kleinen Leute" geschaffen, für die Arbeitslosen des Volksvereins, die Wohnungslosen des Anna-Schiller-Hauses und des Bruno-Lelieveld-Treffs und alle Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben sowie deren Sympathisanten.
Der Treffpunkt - TaK, d.h. Treff am Kapellchen haben ihn die Besucher/-innen getauft - bietet einen Ort für Gemeinschaft, Treffpunkt- und Austauschmöglichkeiten und erlaubt gemeinsam die Suche nach Antworten in Zukunfts- und Lebensfragen. Diese Suche ist umso wichtiger, je größer die erlebte eigene Perspektivlosigkeit ist.
Zu Zeit gibt es regelmäßig am Mittwochabend ein Angebot zur Meditation, zum Austausch und zur Begegnung in der Brandts-Kapelle und im Saal des Aloysiusstiftes (TaK).

Geschichte und Gegenwart - Begegnung an einem Ort
Der alten sozialen Frage und der Verelendung der Arbeiter/-innen und ihrer Familien hat der Volksverein für das katholische Deutschland u.a. mit der Fabrikordnung des Franz Brandts und den Sozialreformen des Franz Hitze entgegen gewirkt. Der neuen sozialen Frage der Verelendung ganzer Bevölkerungsschichten durch Arbeitslosigkeit und Armut versucht die Stiftung Volksverein entgegen zu wirken. Durch Hilfe zur Selbsthilfe und Bildungsarbeit werden mit dem kleinen Pflänzchen der Aktivitäten im Aloysiusstift und der Brandts-Kapelle die Bedürfnisse der "kleinen Leute" aufgegriffen. Die Mitarbeiterinnen solidarisieren sich mit den Menschen - und machen Sie wieder GROSS.

Nach oben

Share